Deine Unterstützung für Jörn – übernehme eine Meilenpatenschaft

Helft Jörn durch die Hölle des Nordens zu kommen.

Die letzten 130 Meilen sind für Jörn die schwersten. Es geht durch einsame Wildnis, es gibt keine Ortschaften, keine Häuser, keine Betten…und die Füße beginnen zu schmerzen. Leider hat er nur auf der Hälfte der verbleibenden Strecke Meilenpaten. Ich weiss, dass ihm diese persönliche Motivation der Paten sehr viel bedeutet. Er erwähnt immer wieder die Namen von Paten, für die er gerade gelaufen ist.
Wer noch eine Meile haben möchte, kann sie aussuchen. Die grün unterlegten Meilen sind noch nicht belegt. Wie eine Meilenpatenschaft funktioniert, erfahrt Ihr direkt hier (Klick).

Spenden für eine Meilenpatenschaft könnt Ihr direkt auf https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/yukon-arctic-spendenlauf-2015


Damit Jörn auch von Eurer Unterstützung erfährt schicke ich ihm den Namen jedes neuen Meilenpaten direkt per SMS auf sein Satellitentelefon (dazu bitte mich über FB benachrichtigen). Übrigens…man kann eine Meile auch als Gruppe, Team etc erwerben. Und denkt dran…mit einer Spende als Meilenpate helft Ihr doppelt: Ihr spornt Jörn zusätzlich an und Ihr helft krebskranken Menschen oder deren Familien eine psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen.

Vielen Dank!
Otmar Debald. Verein Projekt Schmetterling e. V.

1 Antwort
  1. Ingo Röhl
    Ingo Röhl says:

    Lieber Jörn,
    wieso denn Hölle? Wir als Nordlichter wissen doch: Jetzt wird es erst richtig schön.
    Genieße deinen Lauf in vollen Zügen. Die Zeit rast… also mach nicht zu schnell.
    Viel viel viel Spaß

    Aus dem Daily Ultra

    Ingo

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.