Einträge von frankwl

Was passiert eigentlich, wenn mir etwas passieren sollte?

Gute Vorbereitung Der Veranstalter des Yukon Arctic Ultra (YAU), Robert Pollhammer, legt sehr viel Wert auf die Sicherheit seiner Läuferinnen und Läufer. So werden die Teilnehmer bereits im Vorfeld ausführlich über mögliche Gefahren sensibilisiert, die aufgrund der extremen Rennbedingungen (enorme Kälte; Wildnistrails; Non-Stopp-Rennmodus etc.) lebensbedrohlich werden können. Ferner muss jeder Teilnehmer vor dem Lauf eine […]

Jörn Theissig mehrfach im Interview beim Hessischen Rundfunk

Liebe Freunde des Yukon Arctic Spendenlaufs, das Medienecho um den Spendenlauf von Jörn wird immer größer. Der Hessische Rundfunk hat Jörn gleich zu mehreren Sendungen eingeladen. Den Auftakt macht heute Abend (7. Januar) um 21:35 ein 30 minütiger Beitrag auf HR info. Jörn wird ausführlich über den Spendenlauf und seine Motivation, für den Verein Projekt […]

LAUFCHALLENGE – Und jetzt bist Du dran!

UPDATES und Zwischenziele   Die Idee: Lauf hin zum Leben – mach mit bei der Lauf Challenge des Yukon Arctic Spendenlaufs zugunsten krebskranker Menschen. Jeder Kilometer zählt – auch Deiner! Du kannst laufen, radeln, inlinern, Skifahren oder spazieren gehen, vor Deiner Haustür oder sonstwo auf der Welt. Damit tust Du etwas Gutes für Dich und […]

Ankunft in Whitehorse – Vorbereitungen zum Start

Was passiert eigentlich, wenn ich in Whitehorse gelandet bin? In der Vergangenheit gab es für den einen oder anderen Teilnehmer des Yukon Arctic Ultra (YAU) bereits bei dem Flug in die kanadische Wildnis die erste zusätzliche Herausforderung in der Form, dass zwar der Teilnehmer jedoch nicht (zeitgleich) sein Gepäck in Whitehorse angekommen ist. Daher ist […]

[Video] Interview mit Jörn Theissig

Interview am 6. Dezember Anlässlich des Geburtstagsfestes von Otmar hatten wir Gelegenheit, Jörn ein paar Fragen zu stellen. Susanne: Im Moment sammelst Du ja Spenden für den Yukon Lauf und soweit ich jetzt mitbekommen habe ist der schon in 60 Tagen und unsere Internetcommunity ist immer sehr sehr interessiert, wie Du Dich vorbereitest. Also 60 Tage […]

Worte Helfen Heilen – Warum sich Jörn für krebskranke Menschen engagiert.

Jörn Theissig läuft im Februar 700 km durch Eis und Schnee, um Spenden für die psychoonkologische Behandlung von krebskranken Menschen zu sammeln. Warum ihn dieses Thema auch während des Laufens bewegt…darüber hat er vor einigen Wochen bei seinem Trainingslauf am Mainufer gesprochen. Er berichtet in folgendem kurzen Film auch über ein bewegendes Gespräch, dass er […]

Was passiert eigentlich, wenn ich abends im Yukon meinen Zeltplatz gefunden habe?

Nach einem langen Marathon-Tag Nach einem langen Lauftag, also etwa 14-16 Stunden und 60 bis 65 km Strecke, sollte ich mich eigentlich glücklich  schätzen, wenn ich abends den Platz für das Nachtlager gefunden habe. Nicht aber beim Yukon Arctic Ultra, denn an Feierabend ist dann lange noch nicht zu denken. Je nach Streckenabschnitt kann es sein, […]

NEU: Unsere Facebook Seite ist gestartet

Ganz neu und aktuell: Unsere Facebook-Seite ist gestartet! Jetzt ist es für JEDEN ganz einfach möglich zu helfen und zu unterstützen. Eine Spende ist immer gut- ja klar. Und wenn das Budget gerade knapp ist, dann bitte auf der Facebook Seite „Gefällt mir“ klicken und mit den eigenen Freunden teilen. Danke!